LOVELY DAY

Love_1850

Love3_1856

Es war einmal ein neuer Tag eines neuen Jahres… So ziemlich alle Geschichten, zumindest die guten, fangen mit einem guten Start an. Es wird die friedliche und schöne Seite des Lebens deutlich und man wird mit einem Lächeln im Gesicht und voller toller Erwartungen in die Geschichte hineingeführt. Sieht man das Jahr als ein Buch oder eine Geschichte die geschrieben wird, so wäre heute der erste Tag, die erste Seite und Love Newkirks Konzert wäre die wunderschöne Einführung.

Eine Frau, die Menschen zusammenbringt, die Menschen motiviert, die eine Stimme hat, die Gänsehaut verursacht und eine Frau, bei der man einfach nur Spaß hat zuzuschauen. So eine Frau ist Love Newkirk und zusammen mit ihrer Band und ihrer zahlreichen Unterstützung auf der Bühne hat sie am ersten Tag im neuen Jahr ein unglaublich motivierendes Konzert hinbekommen. Ein Konzert der eben ganz besonderen Art. Noch nie habe ich ein Konzert miterlebt, wo das Publikum so intensiv mit einbezogen wurde. Kenn ich das Altonaer Theater doch eher klassisch und vornehm orientiert, so war es heute ein wahrhaftiger Konzertsaal, in dem alle mitgetanzt und gesungen haben, selbst oben in den hintersten Reihen. Man merkte wie vertraut Publikum und Künstlerin sind, ein eingespieltes Team. Seit sechs Jahren ist dieses Neujahreskonzert nun schon Tradition und ich kann jedem nur empfehlen dort hinzugehen um die richtige Motivation für das bevorstehende Jahr zu bekommen. Seit sechs Jahren ist es jetzt schon quasi Tradition, dass am ersten Tag des neuen Jahres Love Newkirk zu gast im Altonaer Theater ist und die Leute mit ihrem wunderschönen Soul unterhält. Doch wie auch gleichzeitig bekannt ist überlässt sie die Bühne auch gerne mal ein paar anderen Gästen. Für dieses Jahr war sogar ein Extragast angekündigt und zwar Love Newkirks Tochter Celine Love, die auch die restlichen Gäste, wenn sie noch nicht gestanden haben, vom Hocker gerissen hat. Letztendlich aber standen doch einige mehr mit auf der Bühne, was nur noch mehr Begeisterung und Abwechslung mit sich brachte. Nach fast drei Stunden Konzert, die wie im Fluge vergingen, strömte ein hochmotiviertes Publikum aus dem Theater in Altona, welches durch und durch von dem Energiebündel und ihren kleinen Helfern überwältigt war.

Nun wollen wir sehen, wie sich das Jahr, mit seiner Geschichte so weiterentwickelt, aber mit so einem Start, kann es ja nur eine gute Geschichte werden. Und immer getreu dem Motto : „It’s a lovely day, lovely day, lovely day…lovely day!“

Advertisements